Schweden‘19 – Endspurt nach Hause – Teil 5/5

Wie schon die letzten Tage machen wir uns morgens keinen Stress. Am späten Morgen fahren wir los. Es ist doch sehr windig in der Küstenregion und das Auto wird manchmal schon sehr im Wind hin und her gerissen. Wir wollen nach Hause und eigentlich entspannt doch daraus wird nichts. Man hat ja vergessen, dass man wieder in Deutschland ist und dort ist entspannt ja nicht immer so einfach. Auch wenn wir relativ viel Glück mit Staus hatten, war da ja noch der Elbtunnel und abgesehen davon, mehr Baustellen als freie Strecke gefühlt. Also stehen wir doch ungewollt einige Zeit im Stau. Prinzipiell nicht so schlimm aber mit dem letzten heißen Tag schon ätzend irgendwie. Wir kommen gegen 21 Uhr nach Hause. Es ist eklig warm und zwar draußen und leider auch drinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.