Iberia 2020 – Tarifa, der südlichste Punkt von Kontinental Europa – Tag 17

Eine wundervolle Zeit geht zu Ende – leider. 🙁 Die Nacht war kühl – sehr kühl. So allmählich gewöhne ich mich daran. Nur aufstehen bevor die Heizung den Innenraum aufgewärmt hat, möchte man nicht. Heute ist es aber auch wieder sonnig. Auf den Picknickbänken frühstücken wir ein letztes Mal gemeinsam, bevor wir unterschiedliche Richtungen einschlagen.

Abschied ist nie schön, besonders wenn man so viele schöne Momente zusammen hatte. Wir hatten viele Gespräche, Mahlzeiten, Unternehmungen und das Wichtigste, wir konnten herzhaft zusammen lachen. Aber bestimmt werden sich die Wege wieder kreuzen irgendwann.
Falls ihr das lest, Lysan und Ben, nochmals DANKE für die tolle Zeit!

Mein heutiges Tagesziel ist Tarifa. Ich möchte Wäsche waschen und mir die Stadt anschauen. Erwartungen habe ich keine und werde überrascht.

Die Ladung Wäsche in einer 10 kg Trommel kostet 5 Euro, läuft ca. 30 min, man kann 30°, 40° und 60° einstellen und Waschmittel kommt direkt von der Maschine. Trocknen kostet 1 Euro für 10 min und man kann 3 Temperaturen einstellen. Bei der ersten Stufe, die kalt angezeigt wird, sind es ca. 40° in der Trommel, die zweite Stufe geht dann bis ca. 60° und die dritte Stufe habe ich nicht ausprobiert.

Während die Wäsche ihre Runden dreht arbeite ich etwas und die Zeit verfliegt. Dann laufe ich an den Strand und spaziere am Meer entlang bis zur Isla de Tarifa. Leider kann man nur den Steg entlang laufen und nicht auf die Insel. Also laufe ich zurück und schlendere noch etwas durch die Stadt. Ein sehr schönes Städtchen mit kleinen Geschäften, historischen Gebäuden, einer Promenade und einen herrlichen, langen Strand.

Nächster Stop ist der Observationspunkt etwas östlich von Tarifa. Nur wenige Kilometer und man ist dort. Hier hat man mit die beste Aussicht auf Marokko und ich glaube auch den kürzesten Luftweg. Ich mache ein paar Fotos und entscheide mich nicht dort zu übernachten, da es sehr windig ist. Ich fahre hinter die Dünen westlich von Tarifa und suche mir dort einen Platz. Soviel steht fest – ich bin hier alles andere als alleine. 🙂

3 Gedanken zu „Iberia 2020 – Tarifa, der südlichste Punkt von Kontinental Europa – Tag 17“

  1. Hey ? Wir fanden es auch super gesellig! Hat Spass gemacht zusammen! Wir wünschen Dir eine tolle Zeit auf der Reise, wir sehen uns sicher mal wieder und bis dahin behalten wir den B/VLOG im Auge ? Liebe Grüsse, Benjamin und Lysan ?

  2. Pingback: Ein kleiner Rundgang durch Tarifa | Spanien 2020 | S01-E08 – Val‘s Cosmos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.