bulli

VW T3

Schweden‘19 – Endspurt nach Hause – Teil 5/5

Wie schon die letzten Tage machen wir uns morgens keinen Stress. Am späten Morgen fahren wir los. Es ist doch sehr windig in der Küstenregion und das Auto wird manchmal schon sehr im Wind hin und her gerissen. Wir wollen nach Hause und eigentlich entspannt doch daraus wird nichts. Man hat ja vergessen, dass man wieder in Deutschland ist und dort ist entspannt ja nicht immer so einfach. Auch wenn… Weiterlesen »Schweden‘19 – Endspurt nach Hause – Teil 5/5

Schweden‘19 – Spaziergang am Kattegat- Teil 4/5

Wiedermal weckt uns die Sonne. Der Tag fängt entspannt an. Der Platz ist wirklich schön. Nur wenige Meter zum Meer. Auf Grund der schönen Wetterlage kommen auch sehr viele Schweden zum Meer. Ich weiß nicht ob in Schweden auch Ferien sind, allerdings scheinen sehr viele Menschen Donnerstags Zeit zu haben. Auch dieser Platz hat eine öffentliche Toilette die zwar in die Jahre gekommen ist, aber trotzdem sauber. Nach dem Frühstück… Weiterlesen »Schweden‘19 – Spaziergang am Kattegat- Teil 4/5

Schweden‘19 – Nationalpark Kullaberg – Teil 3/5

Die Sonne ging über dem See auf und strahlte unser kleines zuHause an. Die Feuchte die über den Abend kam ging und alles war wie gewohnt. Man sollte dazu erwähnen, dass es Abends recht klamm war und alles anlief bzw. beschlug im Fahrzeug. Lustiger Weise waren nur 5 deutsche Fahrzeuge dort. Nach einem morgendlichen Bad im See gab es Frühstück. Es war ein wundervoller Start in den Tag, denn es… Weiterlesen »Schweden‘19 – Nationalpark Kullaberg – Teil 3/5

Schweden‘19 – Wundervoller Badesee – Teil 2/5

Die Nacht war wohltuend nach dem langen Vortag. Ich brauche immer 1-2 Tage bis ich mich an das Schlafen im Bus gewöhnt habe. Nach dem Frühstück sind wir aufgebrochen in Richtung Schweden. Etwa 200 km bis Malmö und das war sehr entspannend. Wenig Verkehr und die Art zu Fahren ist ja auch anders. Die Maut für die Brücke hat es in sich. Um die 60 Euro fand ich dann doch… Weiterlesen »Schweden‘19 – Wundervoller Badesee – Teil 2/5

Schweden‘19 – Ab in den Norden – Teil 1/5

Heute ging es los. Eigentlich einen Tag zu spät, aber trotzdem noch machbar. Wir sind von zu Hause Richtung Puttgarden gefahren um die Fähre nach Dänemark zu nehmen. Es wurde später, da wir erst morgens gepackt hatten und und noch ein paar Erledigungen machen wollten. Die Strecke ist mit rund 650 km schon lang und zum Glück konnten wir uns abwechseln beim Fahren. Das Wetter wurde schlechter im Norden, jedoch… Weiterlesen »Schweden‘19 – Ab in den Norden – Teil 1/5

Tag 7/7 – Die Rückreise

Nachdem die Nacht sehr angenehm war, bin ich etwas früher als sonst und recht erholt aufgewacht. Gegen halb zehn sind wir vom Campingplatz gefahren und haben ohne zu warten die Fähre zum Festland erwischt. Danach sind wir eigentlich die gleiche Strecke zurückgefahren, die wir auch gekommen waren. Dies war auch am Einfachsten, da das Navi kaum Straßen kennt in Kroatien. In Slowenien hatten wir einen Tankstop gemacht und sind dann… Weiterlesen »Tag 7/7 – Die Rückreise

Tag 6/7 – Ein schöner Wind

Heute war ein richtig schöner Tag. Der Wind wehte die ganze Zeit und auch recht stark. Zumindest so stark, dass man die Hitze fast nicht mehr merkte. Mein Sohn verbrachte die meiste Zeit im Wasser mit seinen neuen Bekannten. Später haben wir uns wieder ein paar Nudeln gemacht und das gefühlt, kühlere Wetter genossen. Bis spät am Abend waren wir noch draußen und können heute zum ersten Mal ohne zu… Weiterlesen »Tag 6/7 – Ein schöner Wind

Tag 5/7 – Mal den Platz gewechselt

Nachdem die Nacht überstanden war und ich kann nur sagen, schwitzen bekommt einen neue Bedeutung, und die anderen Nachbarn bis spät gefeiert hatten, sah ich, dass die Ersten abgereist waren. Das ist auch logisch zu erklären, da es Freitag ist und die meisten 2 Tage fahren müssen um zu Hause zu sein. Also wurde eine schönes schattisches Plätzchen frei und ich habe ohne langes Überlegen den Bus umgeparkt. Die vom… Weiterlesen »Tag 5/7 – Mal den Platz gewechselt

Tag 4/7 – Und die Banane war weg

Jeder Tag ist so schön wie der nächste. Jeden Tag Sonne von früh bis spät, so dass man den Schatten gerade zu sucht. Solange dann noch ein schönes Lüftchen geht ist es wirklich auszuhalten. Da mein Sohn mit seinem neuen Boogieboard viel Spaß hat, kam ich auf die Idee eine schon seit vielen Jahren im Bus liegende Wasserbanane auf zu blasen. Gesagt, getan, die Nachbarn hatten zum Glück eine elektrische… Weiterlesen »Tag 4/7 – Und die Banane war weg

Tag 3/7 – Sommer, Sonne und Meer

Morgens, wenn die Sonne aufgeht, wird der Bus wärmer und wärmer, was sich aber wieder bessert, nachdem man alle Türen öffnet, allerdings ist man dann auch wach. Hier ist es Sommer pur und das Wasser hat auch sehr angenehme Temperaturen. Da der Strand hauptsächlich Steinig ist und Seeigel unterwegs sind, ist es ratsam Schuhe im Wasser zu tragen. Heute haben wir uns ein paar Nudeln zum Abendessen gemacht, was ganz… Weiterlesen »Tag 3/7 – Sommer, Sonne und Meer