Iberia 2020 – Über Tabernas nach Nerja – Tag 8

Heute Morgen ist es noch bewölkt und es regnet immer wieder leicht. Doch später am Morgen kommt dann doch die Sonne. Ich mache mich fertig für den Tag. Ich schaue nochmal genauer nach dem Fahrzeug. Etwas Wasser und Öl auffüllen und alles sollte gut sein. Bei genauerem Hinschauen fällt mir auf, dass das Endstück des Auspuffs fehlt. Da hat wohl Rost und Vibration in Kombination ganze Arbeit geleistet.

Ich fahre langsam den „Feldweg“ zurück. Eine kleine Off Road Strecke die der alte Herr sehr gut meistert. Dann geht es ein Stück zurück und hoch nach Sorbas. Ich nehme eine kleine Straße die A-7 mit der N-340A verbindet. Diese kann ich nur empfehlen, da sie wirklich schön ist und gar nicht überlaufen. Nun fahre ich weiter Richtung Tabernas. Es ist schon interessant die Landschaft, doch leider spielt das Wetter nicht ganz so mit. Generell kann man durchaus hier Sonnenspiele zwischen den ganzen Hügeln einfangen, falls die Sonne richtig steht und da ist. Auf der Strecke liegen ein paar POIs (Point of Interest). Ein Solarforschungszentrum, eine Rennstrecke, Texas Hollywood (Cinema Studios) und Oasys, ein Freizeitpark. Ich möchte wieder an die Küste und die Küstenstraße entlang cruisen. Allerdings wird da nichts draus. Immer wieder ist die Straße gesperrt. Also fahre ich über die Autobahn. Ehrlich gesagt will man hier auch nicht wirklich hin. In Almeria habe ich zwar eine interessante Burg gesehen oder ähnliches, aber generell ist die Region zugepflastert mit Plastikzelten.

Ich fahre und fahre und merke gar nicht, dass ich schon wieder fast 300 km weiter bin. Die gute Nachricht – Sonne – warm – Meer und Küstenstraßen. Auch wirklich schöne kleine Küstendörfer, -städte.
Ich suche mir einen Platz für die Nacht. Da soll ein schöner Platz in der Natur sein … irgendwo oben … ich fahre hin. Die Straße, falls man sie so nennen möchte, führt hinauf, sehr steil hinauf. Straßenbreite vielleicht 3 m. Auf einer Seite geht es bergab und das sehr tief stellenweise. „Hoffentlich kommt mir niemand entgegen“ denke ich. Der erste Gang ist oft alles was geht. Das Anfangsstück fahre ich sogar in der Untersetzung. Irgendwann ist mir das zu doof und ich drehe um und suche mir mal zur Abwechslung einen ganz normalen Platz an der Küstenstraße. Hier stehen bereits überall Wohnmobile und ich stelle mich dazu und beende meinen Abend mit dem Meeresrauschen, das mich auch die Nacht begleiten wird und einer wirklich schönen Atmosphäre.

1 Gedanke zu „Iberia 2020 – Über Tabernas nach Nerja – Tag 8“

  1. Pingback: Spanische Wüste Tabernas | Spanien 2020 | S01-E04 – Val‘s Cosmos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.